Programmhilfe

Schnittmenge

Durch die Funktion Schnittmenge (Register Bearbeiten, Gruppe Konstruktion) werden diejenigen Volumenanteile mehrerer Körper erhalten, die sich gegenseitig durchdringen, d.h. es bleiben die Anteile bestehen, welche diese Körper gemeinsam haben.

Verwenden der Funktion Schnittmenge

Um die Schnittmenge von Objekten abzubilden, gehen Sie wie folgt vor:

pCon.planner_Schnittmenge_01

1.Markieren Sie zwei oder mehrere Objekte. Um mehrere Objekte gleichzeitig zu selektieren, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und wählen die Objekte einzeln an oder ziehen Sie eine Selektionsfläche auf. Achten Sie darauf, dass die Elemente sich schneiden müssen.
2.Wechseln Sie ins Register Bearbeiten und klicken Sie auf den Befehl Schnittmenge in der Gruppe Konstruktion.

Im Resultat bleiben die deckungsgleichen Volumenanteile der Körper bzw. die deckungsgleichen Flächen – also deren Schnittmenge – vorhanden. Alle überstehenden Flächen und Volumina werden entfernt.

pCon.planner_Schnittmenge_02

Nach Start des Befehls stehen Ihnen im Kontextmenü die folgenden zusätzlichen Möglichkeiten zur Verfügung:

1.Wiederholung: Operation mehrfach wiederholen und mit ESC beenden.
2.Zweites Objekt behalten: Zweites Objekt der Operation in der Planung beibehalten.